„Das ist ein großes Ereignis für Vlotho!“

Stadtwerke Vlotho und Westfalen Weser gründen gemeinsame Netzgesellschaft

Vlotho.- Es ist vollbracht: Die Stadtwerke Vlotho haben gemeinsam mit Westfalen Weser Beteiligungen die gemeinsame Netzgesellschaft „Stadtwerke Vlotho Stromnetz GmbH“ (SVS) gegründet. Diese Gesellschaft fungiert als Netzeigentümerin und wird am 1. Januar 2019 den Betrieb des örtlichen Stromnetzes übernehmen. Bernd Adam, Geschäftsführer der Stadtwerke Vlotho und Dr. Andreas Fey, Geschäftsführer der Westfalen Weser Beteiligungen unterzeichneten im Kreise von politischen Vertretern und Geschäftsführern der Westfalen Weser Unternehmensgruppe die entsprechenden Verträge. Zum Geschäftsführer der Netzgesellschaft wurde Hans-Hermann Staasmeier, Technischer Leiter der Stadtwerke Vlotho bestellt.

Mit der Gründung der Stadtwerke Vlotho Stromnetz GmbH haben die Partner die Basis dafür geschaffen, dass das Vlothoer Stromnetz zum 1. Januar 2019 von der gemeinsamen Netzgesellschaft übernommen und betrieben werden kann. „Das ist ein großes Ereignis für Vlotho“, freut sich Bürgermeister Rocco Wilken. „Ein qualitativ hochwertiger und sicherer Stromnetzbetrieb gehört zur klassischen Daseinsfürsorge – gut, wenn wir dies nun hier direkt vor Ort in der Weserstadt im Rahmen der Stromnetzgesellschaft partnerschaftlich gewährleisten können.“

Zum Vlothoer Stromnetz gehören die 10 kV Schaltanlagen in den Umspannwerken in Vlotho und in Valdorf ebenso wie das 200 km lange 10 kV Mittelspannungsnetz mit rund 250 angeschalteten Netzstationen. Hinzu kommen 400 km Niederspannungsnetz mit ca. 500 Kabelverteilerschränken, 5.900 ans Niederspannungsnetz angeschlossene Hausanschlüsse und 11.500 installierte Zähler.

„Wir werden nun gemeinsam mit der Westfalen Weser Unternehmensgruppe den reibungslosen Übergang des Stromnetzes auf die SVS sicherstellen“, berichtet Hans-Hermann Staasmeier, Geschäftsführer der Stadtwerke Vlotho Netzgesellschaft. „Ab Januar 2019 wird es dann nicht nur darum gehen, alle Anlagen und Netze bestens instand zu halten – auch ein weiterer Ausbau ist geplant. So richten wir den Netzbetrieb zukunftsfähig aus.“

Eine Entwicklung, der auch Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Adam mit Freude entgegen sieht: „Nachdem die Stadt Vlotho 2015 beschlossen hat, die Konzession des Stromnetzes für die nächsten 20 Jahre an uns zu vergeben, war die Gründung unserer Netzgesellschaft nun der nächste Schritt. So sichern wir ab 2019 die Stromversorgung mit der Netzbewirtschaftung aus einer Hand und können die Energiewende noch stärker vorantreiben. Davon profitieren unsere Kundinnen und Kunden, weil wir die Versorgung umweltverträglich, sicher, effizient und so preisgünstig wie möglich lokal gestalten!“
Auch der Geschäftsführer der Westfalen Weser Energie GmbH Dr. Stephan Nahrath ist voll des Lobes: „Mit der Vlothoer Lösung sind wir sehr zufrieden, weil wir hier partnerschaftlich auf Augenhöhe eine kommunale Partnerschaft eingegangen sind, die erfolgreich sein wird.“