Jetzt kann der Sommer kommen: Waldfreibad Vlotho-Valdorf öffnet am 28. Mai 2021

Wie die Landesregierung erlaubt, dürfen auch Freibäder wieder öffnen, insoweit die Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 liegt.

Die Vorbereitungen für einen möglichen Saisonstart waren bereits klassisch zum 1. Mai abgeschlossen. Auch wenn von Badewetter noch keine Rede sein kann: „Wenn die Inzidenz in den nächsten Tagen weiter unter 100 bleibt – und davon gehen wir ganz stark aus – dann starten wir endlich in die Freibadsaison. Wir sind auf jeden Fall startklar“, sagt Stadtwerke-Chef Bernd Adam.

Geschwommen werden kann täglich in zwei Zeitfenstern von 7 bis 10 Uhr und von 13 bis 19.45 Uhr. Dienstags öffnet das Bad nur während des Zeitfensters von 13 bis 19.45 Uhr. Pünktlich zum Ende des gewählten Zeitfensters ist das Bad zu verlassen, da die Mitarbeitenden dann die Anlagen für die nächsten Schwimmfreudigen reinigen und desinfizieren müssen.

Wer ins Bad will, muss eine von drei Voraussetzungen erfüllen:
1) Einen negativen Test aus einem Testzentrum, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, vorlegen.
2) Komplett durchgeimpft sein und den Impfausweis mitbringen.
3) Nachweis vom Kreis Herford, dass er/sie in den vergangenen sechs Monaten von Corona genesen ist.

Wenn eine der drei Voraussetzungen erfüllt ist und von dem Badepersonal überprüft wurde, darf die Person ins Freibad hinein. Eine zusätzliche Registrierung findet zunächst nicht statt. Die Besuchszahl ist auf 170 Personen begrenzt.

„Alle Umkleiden, Toiletten und die Duschen sind geöffnet“, kündigt Bernd Adam an. „Die Rutschen und die Sprungtürme sowie die Liegewiese bleiben gesperrt. Das Bad ist somit einzig und allein für den Sportbetrieb geöffnet. Die AHA-Regeln müssen selbstverständlich auch eingehalten werden“, erklärt er. Sinkt die Inzidenz unter 50, dann wird auch die Liegewiese eröffnet. Wenn die Zahl allerdings wieder ansteigt und über 100 liegt, muss auch das Freibad wieder schließen.

Es gelten die normalen Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 3 Euro, Kinder 1,50 Euro. Der Dauerkartenvorverkauf findet von Mittwoch (26.05) bis Donnerstag (27.05) jeweils von 8-15 Uhr statt: “Wir hoffen, dass es sich durch den Vorverkauf hier am Freitag nicht so staut und wollen eine lange Schlange unbedingt vermeiden“, sagt Kathrin Schwager. Die Dauerkarte kostet 60 Euro, für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren 30 Euro. Gutscheine können ganz normal eingelöst werden.

Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen, dann steht dem Badevergnügen nichts mehr im Wege.