26. August 2016

Stadtwerke Vlotho bringen Elektromobilität in Schwung

In Vlotho wird die erste Ladestation für Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen und den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung gestellt.

Am 03. September um 18.30 Uhr ist es soweit: Im Rahmen der Veranstaltung in der Innenstadt „Herbstlaub & winterfest“ werden die Stadtwerke eine Ladestation am Sommerfelder Platz in Betrieb nehmen. „Mit dieser Ladeinfrastruktur bieten wir unseren Bürgerinnen und Bürgern aber auch Besuchern unserer Stadt die Möglichkeit, ihre Elektrofahrzeuge mit VlothoStrom aufzuladen“, erklärt der Geschäftsführer Herbert Obernolte. „Wir möchten für das Thema Elektromobilität ein Zeichen setzen und wollen damit unsere Anstrengungen für den Klimaschutz unterstreichen.“

Um der neuen Technik zum Durchbruch zu verhelfen, ist der Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur notwendig. Dazu gehören öffentliche und private Ladestationen. Die Stadtwerke Vlotho werden in den nächsten Jahren diese Infrastruktur Schritt für Schritt aufbauen. „Neben der Ladesäule haben wir aktuell unseren Fuhrpark um ein Elektrofahrzeug erweitert“, freut sich Herbert Obernolte. „Mit dem Fahrzeug wird demnächst ein Mitarbeiter den Service vor Ort für unsere Kundinnen und Kunden durchführen.“ Die Stadtwerke Vlotho präsentieren im Rahmen der Veranstaltung „Vlothoer Herbstlaub & winterfest“ das neue Fahrzeug auf ihrem Messestand in der Langen Straße.

„Wir würden uns freuen, wenn wir viele Vlothoerinnen und Vlothoer begrüßen dürften. Gern beantworten wir deren Fragen zur Elektromobilität aber auch rund um das Thema Energie“, berichtet Herbert Obernolte.

8. Dezember 2015

Smart Home – Mehr Komfort, Sicherheit und Effizienz

Mit dem neuen Stadtwerke-Produkt „Smart Home“ können Vlothoer Mieter und Eigentümer ab sofort für noch mehr Komfort und Sicherheit im eigenen Zuhause sorgen. Denn mit dieser leicht bedienbaren und nachrüstbaren Energiesteuerung lassen sich nicht nur die Beleuchtung, Heizung und Elektrogeräte schon von unterwegs per Smartphone steuern. Smart Home bietet mit dem Sicherheitspaket auch Tür- und Fenstersensoren sowie Bewegungs- und Rauchmelder an.

Das System ist leicht zu installieren. Zum Betrieb benötigt man lediglich einen freien Port an einem WLAN Router.

Telefonische Beratung erfolgt unter 05733 / 924 110, persönliche Beratung nach vorheriger Terminabsprache im Energiebüro im Rathaus.

Kundinnen und Kunden der Stadtwerke Vlotho erhalten zudem einen Rabatt von 10% auf die einzelnen Geräte.

17. Dezember 2014

Stadtwerke Vlotho bieten Niedrigstromtarif an

Vlotho.- Ab dem 01.02.2015 wird die Stadtwerke Vlotho GmbH ihre Produktpalette um weitere VlothoStrom-Tarife erweitern. Das Tochterunternehmen der Stadt Vlotho ist erstmalig in der Lage, wettbewerbsfähige Stromtarife für Wärmespeicher und Wärmepumpen anzubieten.
(mehr …)

6. März 2019

Zahl der Vlothoer Ladepunkte für E-Fahrzeuge steigt weiter an!

Stadtwerke Vlotho nehmen drei neue Ladesäulen in Betrieb

Wer in Vlotho über den Kauf eines Elektrofahrzeugs nachdenkt, muss sich über das Aufladen seines „Stromes“ keine Gedanken machen: Die Stadtwerke haben mithilfe von Fördergeldern der Bundes- und Landesregierung in drei neue Ladesäulen für E-Fahrzeuge investiert. Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Adam und Bürgermeister Rocco Wilken nahmen die frisch installierten Ladesäulen gerne in Betrieb.

Die Mobilität in Vlotho zukunftsfähig zu gestalten – dazu gehört für die Stadtwerke Vlotho auch die Förderung der Elektromobilität. Seit Jahren machen sie sich für den Ausbau der Lade-Infrastruktur in der Weserstadt stark. Davon profitieren Fahrerinnen und Fahrer von E-Fahrzeugen jetzt in besonderer Weise: Sie können hier inzwischen vier öffentliche Lademöglichkeiten nutzen.

„Unsere Ladesäule am Sommerfelder Platz hat den Anfang gemacht“, berichtet Bernd Adam, Geschäftsführer der Stadtwerke Vlotho. „Jetzt sind noch drei weitere Stadtwerke-Ladesäulen, in Uffeln am Europaplatz, an der Autobahnkirche in Exter und am Vlothoer Rathaus zu finden – wir bauen die Lade-Infrastruktur für E-Fahrzeuge bei uns in Vlotho immer weiter aus.“

Im Rahmen des besonderen Stadtwerke-Services können die E-Mobilisten ihre Fahrzeuge an diesen insgesamt acht Ladepunkten sogar kostenfrei wieder aufladen: Jede Säule ist mit zwei Typ 2-Anschlüssen (22kW) ausgestattet, die mit allen E-Fahrzeugen kompatibel sind. Und geladen wird überall reiner zertifizierter Ökostrom. Mit diesem VlothoStromKlima wird in weitere Maßnahmen investiert, die den CO2-Ausstoß in unserer Region weiter reduzieren.

„Dass eine der neuen Ladesäulen direkt am Vlothoer Rathaus zu finden ist, kommt uns sehr entgegen“, meint Bürgermeister Rocco Wilken. „Unser Stadtverwaltungs-Team nutzt für Auswärtstermine häufig das Elektrofahrzeug, das uns die Stadtwerke gegen Kostenerstattung zur Verfügung stellen. Jetzt können die Mitarbeitenden das Elektroauto direkt am Rathaus wieder aufladen.“

Und für die Stadtwerke geht der Ausbau der Lade-Infrastruktur in der Weserstadt noch weiter: Bernd Adam hat schon neue Förderanträge für weitere Stadtwerke-Ladesäulen gestellt.

Die Standorte der Vlothoer Ladesäulen auf einen Blick:

  • Vlothoer Rathaus
  • Sommerfelder Platz
  • Europaplatz Uffeln
  • Autobahnkirche Exter

 

4. Februar 2019

Insolvenz des Energieversorgers BEV: 190 Vlothoer sind betroffen

Stadtwerke stellen die weitere Belieferung in Vlothoer Haushalten sicher.

Die Bayerische Energieversorgungsgesellschaft (BEV) ist insolvent und hat die Strom- und Erdgaslieferung an seine 500.000 Kunden in Deutschland eingestellt. Auch in Vlotho sind davon rund 140 Stromkundinnen und -kunden sowie 50 Gaskunden betroffen. Diese müssen jedoch nicht fürchten, dass bei ihnen bald keine Energie mehr fließt. Sowohl die Stadtwerke Vlotho für die Gaslieferung als auch E.ON für die Stromlieferung fangen sie als Grundversorger in der Ersatzversorgung auf und stellen die Versorgung jederzeit sicher.

Scheinbar attraktive Preise und hohe Bonuszahlungen: Mit diesen Vorzügen versucht so manches Energieversorgungsunternehmen, im Marktgeschehen zu punkten. Ein Geschäftsmodell, das die günstigen Anbieter auf Dauer kaum durchhalten können, warnen Verbraucherschützer. Denn auch 2018 gingen wieder einige dieser Unternehmen pleite: Enversum, Care Energy, die Energieagenten oder die Deutsche Erdgashandels GmbH (DEG) gehörten beispielsweise dazu.

Die rund 190 von der BEV-Insolvenz betroffenen Kundinnen und Kunden aus Vlotho müssen möglicherweise nun auch um Geldverluste bangen: Diejenigen, die weniger Strom oder Gas genutzt haben als ihre Abschlagszahlungen vorsahen, können wohl kaum mit einer Rückzahlung rechnen. Zudem wurde allen beim Vertragsabschluss ein hoher Bonus versprochen. Doch es ist fraglich, ob dieser im Insolvenzverfahren ausgezahlt werden kann.

Auf ihre weitere zuverlässige Strom- und Gasversorgung dagegen können sich die betroffenen Kundinnen und Kunden auf jeden Fall verlassen. Auch, wenn die BEV die Belieferung eingestellt hat, sorgen die Stadtwerke Vlotho dafür, dass Erdgas weiterhin in diesen Vlothoer Haushalten zur Verfügung steht.

Ersatzversorgung und werden in diesem Fall von den Stadtwerken mit Erdgas und von E.ON mit Strom beliefert“, berichten die Geschäftsführer Bernd Adam und Hans-Hermann Staasmeier. „Diese Kundinnen und Kunden schreiben wir nun an und erklären ihnen, wie es für sie rund um die Energieversorgung weitergehen kann. Es besteht also die Möglichkeit, mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Kontakt aufzunehmen und sich individuell beraten zu lassen. Wir helfen allen betroffenen BEV-Kunden gerne weiter.“

 

 

 

 

22. November 2018

Gutscheine für das Waldfreibad

Jetzt schon an Weihnachten denken. Die Stadtwerke Vlotho haben das ideale Weihnachtsgeschenk. Ab sofort können wieder die beliebten Gutscheine für das Waldfreibad Vlotho-Valdorf erworben werden.

Die Gutscheine wurden bisher lediglich im BürgerInnenBüro angeboten. „Wir haben den Service deutlich verbessert und weitere Verkaufsstellen eingerichtet“, freut sich der Geschäftsführer der Stadtwerke Vlotho Bernd Adam. „Ab sofort können die Gutscheine auch bei den Stadtwerken, Weserstraße 9 und bei der Vlotho Marketing, Lange Straße 111 zu den bekannten Öffnungszeiten erworben werden und das zu unveränderten Preisen. Zusätzlich sind die Gutscheine am 29.11.2018 am Stand der Stadtwerke Vlotho auf dem Abendmarkt erhältlich“.

„Wir haben eine sehr erfolgreiche Saison 2018 erlebt und freuen wir uns schon jetzt auf unsere Badegäste in der Saison 2019“, meint das bewährte Team aus dem schönen Waldfreibad.

14. November 2018

Stadtwerke Vlotho lesen Zähler ab

In der Zeit vom 21. November bis 10. Dezember 2018 werden die Stadtwerke Vlotho die Gas-, Wasser- und Stromzähler ablesen.

Aufgrund der Übernahme des Stromnetzes erfassen die Stadtwerke dieses Jahr erstmalig die Zählerstände aller Stromzähler in Vlotho.

Alle Ableserinnen und Ableser sind auf diese Aufgabe sorgfältig vorbereitet worden. „Selbstverständlich sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem Stadtwerke-Ausweis ausgestattet“, informiert Kerstin Sudhoff von den Stadtwerken.

„Die Vlothoer Bürgerinnen und Bürger können uns bei der Ablesung unterstützen, indem sie unserem Ableser-Team freien Zugang zu den Zählern gewähren“, meint Bernd Adam, Geschäftsführer der Stadtwerke Vlotho GmbH. „Sollte jemand zum Ablesetermin nicht zu Hause sein, lassen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach dem zweiten Versuch eine Karte zur Selbstablesung da.“

Für den Fall, dass im genannten Zeitraum Kundinnen und Kunden verreist oder sonst ortsabwesend sind, können die Zählerstände auch telefonisch unter der Rufnummer 05733 / 9127-0 durchgegeben werden. Auch auf der Homepage der Stadtwerke besteht unter www.stadtwerke-vlotho.de die Möglichkeit, Zählerstände mitzuteilen.

„Stichtag für die Angabe des Zählerstands ist der 3. Januar 2019. Liegen die Daten zu dem Zeitpunkt nicht vor, müssen die Verbräuche geschätzt werden“, erklärt Bernd Adam.

4. September 2018

Waldfreibad Vlotho-Valdorf beendet die Badesaison 2018 am 16. September

Am 16. September 2018 ist das Waldfreibad Vlotho-Valdorf das letzte Mal in der Badesaison 2018 geöffnet. Das Team verabschiedet sich bereits jetzt für dieses Jahr und bedankt sich bei allen Gästen.

Voraussichtlicher Beginn der Badesaison 2019 ist der 01.05.2019.

20. Juli 2018

Pedelecs für die Vlotho Marketing

Die Geschäftsführer Christiane Stute und Bernd Adam präsentieren zwei neue Pedelecs. Die Fahrräder können ab sofort bei der Vlotho Marketing ausgeliehen werden.

Die Stadtwerke hatten bereits vor Jahren der Vlotho Marketing zwei Pedelecs zur Verfügung gestellt. Diese Fahrräder waren nun veraltet und erfüllten nicht mehr ihren Zweck. „Endlich können wir die Nachfragen der Touristen, die unsere Weserstadt besuchen, aber auch unserer Bürgerinnen und Bürger wieder erfüllen“, freut sich Christiane Stute im Beisein von Bürgermeister Rocco Wilken. Die Fahrräder können nach vorheriger Reservierung bei der Vlotho Marketing, Lange Str. 111 ausgeliehen werden. Dabei wird eine geringe Gebühr fällig.

„Mit den antriebsunterstützten Fahrrädern fällt es schon leichter, die mitunter doch schwierige Topographie in unserer Stadt zu bewältigen“, schmunzelt der Bürgermeister.

Mit diesem Service wird das Angebot, Elektromobilität in der Stadt zu nutzen, ergänzt. „Wir wollen als Stadtwerke weiterhin die Elektromobilität in der Weserstadt voranbringen“, berichtet Bernd Adam. „Dabei unterstützen wir gern die Möglichkeit, mit den Pedelecs Vlotho und Umgebung kennen zu lernen.“

27. April 2018

„Das ist ein großes Ereignis für Vlotho!“

Stadtwerke Vlotho und Westfalen Weser gründen gemeinsame Netzgesellschaft

Vlotho.- Es ist vollbracht: Die Stadtwerke Vlotho haben gemeinsam mit Westfalen Weser Beteiligungen die gemeinsame Netzgesellschaft „Stadtwerke Vlotho Stromnetz GmbH“ (SVS) gegründet. Diese Gesellschaft fungiert als Netzeigentümerin und wird am 1. Januar 2019 den Betrieb des örtlichen Stromnetzes übernehmen. Bernd Adam, Geschäftsführer der Stadtwerke Vlotho und Dr. Andreas Fey, Geschäftsführer der Westfalen Weser Beteiligungen unterzeichneten im Kreise von politischen Vertretern und Geschäftsführern der Westfalen Weser Unternehmensgruppe die entsprechenden Verträge. Zum Geschäftsführer der Netzgesellschaft wurde Hans-Hermann Staasmeier, Technischer Leiter der Stadtwerke Vlotho bestellt.
(mehr …)

9. April 2018

Sanierung der Gas- und Wasseranschlüsse in der „Oberen“ Langen Straße

Im oberen Bereich der Langen Straße wird die Stadtwerke Vlotho GmbH ab dem 16.04.2018 mit den Sanierungsmaßnahmen der Gas- und Wasseran-schlüsse beginnen. Die voraussichtliche Bauzeit beträgt ca. 8 Wochen.

Die Sanierungsarbeiten dienen der Vorbereitung zur barrierearmen Umgestaltung der oberen Langen Straße.
Die Sanierungsarbeiten werden im Wesentlichen im Bereich von einigen Hausanschlüssen vorgenommen. Hier wird je nach Bedarf der Leitungsabschnitt zwischen dem Hausanschluss und der Hauptleitung erneuert. Dafür werden nur kleine Baugruben vor dem betroffenen Haus und der Hauptleitung benötigt. Die Anschlüsse werden nacheinander, Zug um Zug, erneuert, weil so die Einschränkung für die Nutzung der Anliegerinnen und Anlieger und den Kundeninnen und Kunden der Geschäfte in der Langen Straße am Geringsten ist. Ein kontinuierlicher Zugang zu den Häusern und Geschäften ist aber jederzeit gewährleistet.
(mehr …)

3. Februar 2017

Gaspreissenkung der Stadtwerke Vlotho zum 01.07.2017

Die Stadtwerke Vlotho GmbH können nochmals den Gaspreis für ihre Bürgerinnen und Bürger senken.

Gute Nachrichten für die Kundinnen und Kunden in Vlotho: Die Stadtwerke Vlotho senken zum wiederholten Mal ihren Erdgaspreis. „Unsere Einkaufsstrategie hat sich bewährt. Wir haben unser Erdgas zum richtigen Zeitpunkt eingekauft und dabei von den günstigen Preisen an den Weltmärkten profitiert“, erklärt der Geschäftsführer Herbert Obernolte. „Diese günstigen Einkaufspreise geben wir direkt an unsere Kundinnen und Kunden in Vlotho weiter.“

Neben der geschickten Einkaufsstrategie sind auch die Netzentgelte in Vlotho gesunken, die zwischenzeitlich einen großen Bestandteil des Gesamtpreises ausmachen. Von diesen beiden Effekten profitiert nun der Kundenkreis der Stadtwerke Vlotho: „Unsere Aufgabe ist es, weiterhin das Beste für unsere Kundinnen und Kunden herauszuholen“, freut sich Herbert Obernolte. „Unsere Erdgaspreise reduzieren sich um 0,58 ct/kWh (brutto). Damit spart ein durchschnittlicher Haushalt mit einem jährlichen Gasverbrauch von 20.000 kWh so gut 116 Euro im Jahr ein.“